17.05.2022 | Lifestyle Diese Dinge dürft ihr tatsächlich in die Waschmaschine schmeißen

Waschmaschinen sind nicht nur für eure Kleidung da, auch viele andere alltägliche Dinge könnt ihr getrost mit waschen. Ihr werdet überrascht sein, welche das sind!

Foto: engin akyurt pixabay

Unsere Waschmaschinen können uns mehr Arbeit abnehmen, als viele denken. Was alles in die Trommel geworfen werden darf, haben wir für euch zusammengefasst.

Putzlappen und Schwämme

Fangen wir mit dem Offensichtlichsten an, dass aber häufig vergessen wird: Putzlappen, Küchenschwämme und andere Tücher kommen mit vielen Bakterien in Verbindung. Daher sollten sie optimalerweise nach jedem Putztag heiß gewaschen werden. Dazu eignet sich bestens die Waschmaschine. Die Lappen solltet ihr vorher allerdings schon gründlich auswaschen.

Hundebetten und Katzenkörben

Ja, auch die Schlafplätze eurer Vierbeiner dürfen in der Maschine gewaschen werden und sollten es sogar regelmäßig. Damit am Ende nicht die ganze Trommel voller Tierhaare ist, solltet ihr unbedingt die Kissen zuvor gründlich ausbürsten.

Duschvorhänge

Kleinere Schimmelflecken oder Kalkablagerungen bilden sich nach einer gewissen Zeit auf fast jedem Duschvorhang. Daher dürft ihr zweifelsohne eure Vorhänge in die Waschmaschine stecken. Schaut sicherheitshalber aber nochmal aufs Etikett, damit ihr nicht zu heiß wascht.

Yoga- oder Sportmatten

Wenn die Matten aus Kunstfaser-Material bestehen, dürfen sie bei 30 Grad gereinigt werden. Damit entfernt ihr Flecken und einen leichten Schweißgeruch. Sparsam solltet ihr allerdings mit dem Waschmittel umgehen!

Legosteine und Bauklötze

Wenn die Kleinen erst mal mit dem Spielen fertig sind, bleiben oft verklebte Bauklötze zurück. Anstatt jeden Einzelnen mühsam sauber zu schrubben, kann euch auch hier die Waschmaschine unter die Arme zu greifen. Stellt dazu eine niedrige Waschtemperatur ein und steckt die Legosteine vorher in einen Waschbeutel. Als Alternative eignet sich auch ein einfacher Kissenbezug.

Tastatur-Buchstaben

Klebrig und verschmiert können auch die einzelnen Buchstaben-Felder eurer PC Tastatur sein. Um hier Abhilfe zu schaffen, könnt ihr die einzelnen Tasten abnehmen und mit Waschbeutel waschen. Mehr als 30 Grad sollte es allerdings nicht sein, da sonst die Bedruckung verbleichen kann.  

Das könnte euch auch interessieren