18.05.2022 | Lifestyle Diese Menschen gehen häufig fremd

Betrogen werden fühlt sich immer ziemlich mies an. Auf welche Hinweise ihr bei eurem Partner oder bei eurer Partnerin deshalb achten solltet und was Geburtstage damit zu tun haben, hier erfahrt ihr es.

Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Wissenschaftler haben in mehreren Studie herausgefunden, dass die Wahrscheinlichkeit, betrogen zu werden, besonders hoch ist, wenn der Partner ein bestimmtes Alter hat. 

Insgesamt sechs Studien haben zwei Forscher der Universitäten von New York und Kalifornien durchgeführt. Betrachtet haben sie dazu Daten von Online-Dating-Plattformen und Befragungen von Personen in den fraglichen Altersgruppen.

Die "9" am Ende ist gefährlich

Wer 39 Jahre alt ist, neigt den Wissenschaftlern zufolge am ehesten dazu, fremdzugehen. Gleiches gilt für 29- und 49-Jährige. Die Forscher begründen ihre Beobachtungen damit, dass Menschen zu einem extremeren Verhalten neigen, wenn sie kurz vor einem runden Geburtstag stehen und somit ein Jahrzehnt ihres Lebens abschließen.

In Befragungen haben die getesteten Personen angegeben, in solchen Situationen besonders über die Bedeutung ihres Leben nachzudenken. Das führt dann offenbar zu einem höheren Risiko, dem Leben durch Fremdgehen oder eine Affäre eine spannende Wendung oder einen Sinn zu verleihen.

Das könnte euch auch interessieren