08.10.2018 | Technik Alte WhatsApp-Daten bald futsch: So könnt ihr das jetzt noch verhindern

Alte WhatsApp-Chats durchforsten - damit kann bald Schluss sein. WhatsApp hat angekündigt ab dem 12. November 2018 Chat-Backups zu löschen, die älter als ein Jahr sind. Wie ihr das Löschen verhindern könnt, verraten wir euch hier.

Foto: Symbolbild

WhatsApp hat angekündigt ab dem 12. November 2018 Chat-Backups zu löschen, die älter als ein Jahr sind. Bis jetzt haben Android-Smartphones das WhatsApp-Backup immer in die persönliche „Google Drive“-Cloud des Users gespeichert. Dadurch war die Cloud recht schnell vollgemüllt und der Speicherplatz dünn. Das wird sich jetzt ändern, denn ab dem 12. November werden die Backups nicht mehr dem persönlichen Cloudspeicher angerechnet.

Der Vorteil: ihr könnt unbegrenzt viel im WhatsApp-Backup sichern, ohne dass ihr Speicherplatz bei „Google Drive“ verliert.

Der Nachteil: WhatsApp löscht automatisch alle Backups in „Google Drive“, die länger als ein Jahr nicht erneuert wurden.

Wichtig ist: Backup unbedingt vor dem 12. November 2018 sichern!

So geht's:

Wenn ihr euer WhatsApp-Backup nicht verlieren wollt, könnt ihr es ganz einfach sichern:

In die WhatsApp-Einstellungen gehen > auf Chats klicken > Chat-Backup > und Auf Google Drive sichern klicken > dann auswählen, wie oft automatisch ein Backup gespeichert werden soll. Fertig!

Mehr: