23.07.2020 | Verkehr & Mobilität Bayern startet in die Sommerferien: Hier müsst ihr mit Stau rechnen

Bayern startet dieses Wochenende in die Sommerferien. Auf diesen Strecken müsst ihr mit Stau rechnen:

Foto: Sven Hoppe/dpa

Bayern startet dieses Wochenende in die Sommerferien, nächste Woche folgt dann noch Baden-Württemberg und dann hat ganz Deutschland Ferien. Da in diesem Jahr viele Urlaub in Deutschland machen, werden die Straßen entsprechend voll sein. Besonders am Freitag und Samstag erwarten unsere Experten aus dem ANTENNE BAYERN Verkehrszentrum zahlreiche Staus. 

Wir empfehlen euch daher, wenn möglich außerhalb der Stoßzeiten eure Reise anzutreten. Wer in der Nacht oder früh am Morgen losfährt, der hat meist noch freie Straßen.

ANTENNE BAYERN liefert euch aktuelle Infos aus der Luft

Alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Bayern hört ihr auch ihr auch halbstündlich oder immer sobald etwas passiert aus dem ANTENNE BAYERN Verkehrszentrum

Als besonderen Service in den Sommerferien gibt es auch in diesem Jahr wieder den ANTENNE BAYERN und ADAC Verkehrsflieger. Am Wochenende informieren euch unsere Piloten mit dem Blick von oben über aktuelle Stauschwerpunkte und die besten Umfahrungsmöglichkeiten.

Stauschwerpunkte zum Ferienstart

  • A 3 Frankfurt-Nürnberg (größere Baustelle vor dem Kreuz Fürth/Erlangen)
  • A 6 Mannheim-Nürnberg (rings um die Autobahnkreuze Nürnberg)
  • A 7 Würzburg-Ulm-Füssen/Reutte (insbesondere vor der Baustelle im Virngrundtunnel)
  • A 8 Stuttgart-München-Salzburg (insbesondere rund um die Knotenpunkte in München und ab dem Irschenberg)
  • A 9 Berlin-Nürnberg-München (oft Stau vor der Baustelle am Dreieck Holledau)
  • A 93 Inntaldreieck-Kufstein
  • A95 München - Garmisch-Partenkirchen (insbesondere der Tagesausflugsverkehr))
  • A 99 Umfahrung München (Knotenpunkte zur anderen Autobahnen (A8, A94,A96))

Außerdem ist die A9 zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und der Anschlussstelle Nürnberg-Ost in der Nacht von Samstag (25. Juli 2020) auf Sonntag (26. Juli 2020) in beiden Richtungen gesperrt. Folgt hier den Umleitungen über die A3 und die A6 zum Kreuz Altdorf.