The Roots

The Roots ist eine US-amerikanische Hip-Hop-Band, die 1987 in Philadelphia gegründet wurde. Sie nennen ihren Stil „Organic Hip-Hop“. Dieser bestand anfangs aus einem Mix aus Jazz und Rap. Gegen Ende der 90er Jahre entwickelten sie sich jedoch mehr in Richtung Neo Soul und experimentieren seit dem neuen Jahrtausend auch mit verschiedenen anderen Stilen.

Anfänge und Mitglieder

The Roots wurden vom Rapper Black Thought (eigentlich Tariq Trotter) und dem Schlagzeuger Questlove (eigentlich Ahmir Khalib Thompson) gegründet, die sich auf der Philadelphia High School for Creative Performing Arts kennengelernt hatten. Zuerst bestand ihre Musik nur aus Rap und Percussion. Zusammen mit dem Bassisten Josh Abrams und dem Rapper Kenyatta „Kid Crumbs“ Warren machten sie als Square Roots auf der Straße Musik. In dieser Zusammensetzung nahmen sie ihre ersten drei Lieder auf. Später wurde Abrams von dem E-Bassisten Leonard „Hub“ Hubbard und Warren von Malik B. ersetzt. Das Debüt-Album Organix wurde von der Gruppe auf eigene Kosten aufgenommen und bei ihrem ersten Auftritt außerhalb Philadelphias – in Deutschland auf dem Moers Festival – verkauft. Sie wurden von Jamaaladeen Tacuma zu dem Deutschland-Besuch eingeladen.

Die Besetzung der Gruppe wechselte mit der Zeit mehrmals. Mitglieder waren, zumindest vorübergehend, Scott Storch, Ben Kenney, Rahzel, Scratch, Martin Luther, Owen Biddle. Derzeit besteht die Band aus Questlove, Black Thought, Cpt. Kirk (Gitarre), Freddie Knuckles (Perkussion), Tuba Gooding Jr. (Sousaphon), Mark Kelley (E-Bass), Kamal (Keyboard) und James Poyser (Rhodes).

Als ein zusätzliches (Gründungs-)Mitglied kann Richard Nichols gezählt werden, der auf allen The-Roots-Alben der ausführende Produzent war und Co-Manager der Gruppe ist.

Quelle: Wikipedia.org