29.05.2020 | Bayern Lockerungen ab 1. Juni 2020: Biergarten-Öffnungszeiten, Krankschreibung und Co.

Trotz Maskenpflicht und Abstandsregeln kehrt die Normalität Schritt für Schritt unseren Alltag in Bayern zurück, denn die Staatsregierung lockert die Corona-Maßnahmen. Eine Übersicht der Lockerungen findet ihr hier.

Foto: Marijan Murat/dpa

Ob bei der Freizeitgestaltung oder beim Arztbesuch – auch diese Woche, in der Kalenderwoche 23, ändert sich durch diverse Lockerungen einiges. 

Ab Montag, den 1. Juni 2020
Krankschreibungen

Noch bis Ende März konnten sich Arbeitnehmer nach telefonischer Rücksprache mit dem Arzt bis zu sieben Tage krankschreiben lassen. Ab 1. Juni ist dafür wieder ein Praxisbesuch nötig

WICHTIG: Patienten mit typischen Corona-Symptomen sollten trotzdem nicht unangekündigt in eine Praxis gehen, sondern zunächst ihren Hausarzt anrufen und das weitere Vorgehen mit ihm besprechen.

Ab Dienstag, den 2. Juni 2020
Schlösser

Touristenmagnete wie das Schlösser Neuschwanstein und Linderhof oder die Residenzen in Würzburg und München öffnen nach dem verlängerten Wochenende wieder. Kleinere Schlösser und Burgen könnt ihr genauso wie Freizeitparks schon ab dem 30. Mai wieder besuchen. 

Ab Samstag, den 6. Juni 2020
Kontaktbeschränkungen

Bund und Länder haben die Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni verlängert – allerdings mit einem Kompromiss: Ab Samstag können die Länder weitere Lockerungen erlauben – etwa, dass sich maximal zehn Menschen oder Angehörige zweier Haushalte unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen treffen dürfen. 

WICHTIG: Bayern hat sich dieser Lockerung noch nicht angeschlossen. Bis auf weiteres gelten daher die bisherigen Bestimmungen.