25.04.2022 | Bayern Corona-Lockerungen an Bayerns Schulen: Das gilt jetzt für Testpflicht und Klassenfahrten

Die Osterferien im Freistaat sind vorbei und mit dem Schulstart gibt es auch neue Corona-Lockerungen an Bayerns Schulen. Welche das sind, erfahrt ihr hier.

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mit dem Ende der Osterferien wurden in Bayerns Schulen die Corona-Regeln gelockert. 

Längere Klassenfahrten sind wieder erlaubt

Nachts aus dem Zimmer schleichen, Blödsinn machen und heimlich den Schwarm treffen: Klassenfahrten waren für viele von uns früher das Highlight des Schuljahres und genau darauf mussten die Kinder und Jugendliche im Freistaat in den letzten zwei Jahren verzichten. Doch ab Montag (25. April 2022) sind mehrtägige Klassenfahrten wieder erlaubt. Und auch das Freizeitprogramm während des Schuljahres soll wieder mehr ausgebaut werden. 

Bayerns Kultusminister Piazolo:

"Es wird wieder mehr Raum für Schulfeiern, Sportveranstaltungen, Konzertabende oder mehrtägige Klassenfahrten geben."
Keine Testpflicht mehr

Da viele Schülerinnen und Schüler im Freistaat über die Osterferien mehr Kontakte als sonst hatten, soll die Testpflicht noch eine Woche nach den Ferien gelten. Zum 01. Mai laufe die Regelung zu den generellen Tests für Schüler aus - genauso wie die 3G-Regelung für Lehrkräfte und andere Personen, die an der Schule arbeiten. 

Die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes Simone Fleischmann sagte, dass ein Unterricht ohne Maske und Schule ohne Testmanagement der Wunsch von allen sei. Man werde aber weiterhin kritisch sein, da durch das Entfallen der Testpflicht die Unsicherheiten und Ängste der Schüler, Lehrer und Eltern nicht kleiner werden würden, so Fleischmann weiter.

Das könnte dich auch interessieren: