12.10.2021 | Bayern Neue Corona-Regelung: Kontaktdaten sind beim Essen gehen nicht mehr nötig!

Laut der aktuellen Kabinettssitzung entfällt ab dem 15. Oktober die Kontaktdatenerhebung beim Essen gehen. Für manche Bereiche bleibt die Regelung aber bestehen.

Foto: Marijan Murat / dpa

Die Kontaktdatenerhebung wird ab Freitag, den 15. Oktober, nur noch bei Bereichen gelten, bei denen ein hohes Riskio für ein Corona-Spreading besteht.

Das gilt für: 
  • alle geschlossenen Veranstaltungen ab 1.000 Personen
  • in Clubs, Diskos, Bordellen und Vergleichbarem 
  • Freizeiteinrichtungen sowie gastronomische Angebote mit Tanzmusik
  • körpernahe Dienstleistungen
  • Gemeinschaftsunterkünfte zum Beispiel in Schlafsälen bei Jugendherbergen oder Berghütten

Zusätzlich gilt ab dem 19. Oktober, dass auch Mitarbeiter und Betreiber mit Kundenkontakt die gleichen Kriterien, wie deren Gäste erfüllen müssen. Für alle Angestellten und Besitzer bedeutet das: Auch sie brauchen dann die dort geltende Impf-, Genesenen- oder Test-Voraussetzung. (3G/3G-Plus/2G)