27.07.2021 | Bayern Nach den Sommerferien: Bayerns Schulen führen Maskenpflicht wieder ein

Nach den Sommerferien muss in den Klassenräumen der bayerischen Schulen wieder Maske getragen werden. Dadurch sollen Infektionen durch Reiserückkehrer vermieden werden. Wie lange die Maskenpflicht gelten wird, ist noch nicht bekannt. Was jetzt gilt und wie's weitergeht, lest ihr hier.

Foto: https://unsplash.com/

Angesichts der neuen Regelung an Bayerns Schulen dürfte so mancher Blick auf den Beginn des neuen Schuljahres getrübt sein: Die Maskenpflicht ist wieder zurück. Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) schreibt in einem Brief an die Erziehungsberechtigten in Bayern, dass so eine erneute Infektionswelle durch Reiserückkehrer verhindert werden soll.

Schulkinder sollten auch getestet werden

Der Schulstart im Herbst erweise sich als sehr entscheidend im Bezug auf den weiteren Verlauf des Schuljahres. Auch das Testen der Kinder in der Woche vor dem Schulbeginn legt Piazolo den bayerischen Eltern ans Herz. Ein negatives Ergebnis ändert aber nichts am verpflichtenden Tragen einer Mund-Nasen-Maske im Klassenzimmer. Piazolo sagt dazu Folgendes:

«Jede Infektion, die schon vor Schulbeginn erkannt wird, erhöht die Sicherheit für die Mitschülerinnen und Mitschüler in den ersten Unterrichtstagen, verhindert Infektionen und Quarantäneanordnungen»