21.06.2021 | Bayern Nach Krawallen vom Samstag: Augsburg verschärft Regeln für das öffentliche Leben

Nach den massiven Ausschreitungen vom Samstag, verschärft Augsburg die Regeln für die Stadt. Gerade der Alkoholkonsum und Verkauf wird massiv eingeschränkt.

Foto: Andreas Herz/dpa Augsburg am Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren Polizisten und Feiernde verletzt worden, als die Beamten nach dem EM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal eine Siegesfeier mit rund 1400 Menschen in der Innenstadt räumten. Die Polizei setzte Pfefferspray ein.

Immer wieder wurden nach ihren Angaben Gegenstände auf Polizisten geworfen. Weil sich die Lage nicht beruhigt habe, sei geräumt worden. Während der Räumung seien dann über 200 Gegenstände auf die Einsatzkräfte geflogen, darunter auch viele Glasflaschen. Ein Rettungswagen wurde von einer Flasche getroffen; die Frontscheibe des Fahrzeugs wurde dabei beschädigt. Es gab mehrere Verletzte. 

Das sind die neuen Regeln für Augsburg

  • Rund um den Herkulesbrunnen wird abgesperrt um Menschenansammlungen zu verhindern
  • generelles Alkoholverkaufsverbot ab 20 Uhr (Ausnahme Gastro)
  • Alkohol darf nach 20 Uhr nur noch in der Gastronomie öffentlich konsumiert werden
  • Gastronomie darf Außengastro erweitern
  • Maximilianstrasse wird ab 18 Uhr für den Verkehr gesperrt