24.09.2020 | Bayern Neue Corona-Regelungen: Das gilt ab dieser Woche

Auch ab nächster Woche gibt es wieder neue Regeln zu beachten, die wichtig für unseren Alltag sind. In Zeiten in denen sich die Lage quasi stündlich ändert, behalten wir für euch den Überblick- Das gilt ab dem 28.09.2020:

Auch in der letzten Septemberwoche gibt es wieder neue Regeln, die es zu beachten gilt. Mit Montag, den 28.09.2020, starten wir in die erste volle Woche, in der die neuen Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung gelten. Offiziell bestehen diese seit dem 24.09.2020. 

Das sind die aktuellen Regelungen, auf die wir achten müssen: 
  • Weiterhin gilt die Maskenpflicht. Die Maske gilt nach wie vor als das sicherste Mittel zur Infektionsvermeidung. Neu ist jetzt, dass Gemeinden bei einem Sieben-Tage-Inzidenz-Wert von über 50 Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen verordnen dürfen. Wer gegen die Maskenpflicht verstößt muss mit einem Bußgeld von 250€ rechnen.
  • Außerdem dürfen Kommunen jetzt auch weitreichende Alkoholverbote für Verkauf und Konsum an öffentlichen Plätzen verhängen.
  • Wer anlassbezogene Feiern (Geburtstage/Hochzeiten) ausrichten möchte, kann nicht mehr so viele Leute einladen wie zuvor. Jetzt gilt: 25 Personen in geschlossenen Räumen, 50 unter freiem Himmel - sobald der Sieben-Tage-Inzidenzwert über 50 steigt. Ansonsten sind bis zu 200 Menschen im Freien und 100 Menschen in geschlossenen Räumen möglich.
  • Ist man an öffentlichen Plätzen oder in der Gastronomie unterwegs greift ab jetzt außerdem eine Kontaktbeschränkung auf 5 Personen oder zwei Familien. Das gilt wenn es von den Behörden bei einem Wert über 50 angeordnet wird - ansonsten bleibt es bei 10 Personen.
  • Außerdem wurde auch die Quarantäneverordnung für Reisende verschärft: Die 48-Stunden- Regelung bleibt für Geschäftsreisen oder Tagesausflüge bestehen, gilt aber nicht für den Besuch von Sport- und Kulturveranstaltungen in Risikogebieten. 
  • Sieht man vermehrt Streifen der Bereitschaftspolizei oder Bundeswehrsoldaten (diese nur im Stadtgebiet München), heißt es ruhe bewahren. Diese wurden den Behörden zur Nachverfolgung von Infektionsketten zur Seite gestellt, es besteht also kein Grund zur Sorge.