13.08.2020 | Bayern Panne bei Corona-Tests: Gesundheitsministerin Huml bot Rücktritt an

Nach der Corona-Testpanne in Bayern, bei der sich zehntausende Corona-Testergebnisse verzögern, haben Ministerpräsident Söder und Gesundheitsministerin Huml heute Konsequenzen angekündigt.

Nach dem Bekanntwerden der Corona-Testpanne in Bayern ist die Staatsregierung massiv in Kritik geraten. 

Gesundheitsministerin Huml hat Rücktritt angeboten

Nach den Worten von Ministerpräsident Söder hat Gesundheitsministerin Huml ihren Rücktritt zwei Mal von sich aus angeboten um die Konsequenzen zu tragen. Söder soll ihr daraufhin die Frage gestellt haben: "Traust du dir die Aufgabe als Gesundheitsministerin trotzdem weiterhin zu?" 

Huml soll dies bejaht haben und Söder will dementsprechend weiter an ihr festhalten. "Ich habe weiterhin Vertrauen zu ihr. Es sei wichtig das wir in der Corona-Krise weiterhin als geschlossenes Team auftreten", so der CSU-Politiker. 

Verantwortung liegt jetzt im Innenministerium

Als Konsequenz aus der verheerenden Testpanne kündigte Söder an, die Verantwortung für die Durchführung der Corona-Tests fortan an das Innenministerium zu übergeben.

Der Leiter des bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Andreas Zapf wird hingegen ins bayerische Gesundheitsministerium befördert. Zapf hatte am Tag zuvor eingeräumt, das Gesundheitsministerium habe die Lage unterschätzt.

Zehntausende kennen ihr Ergebnis noch nicht

Von mehr als 85.000 Tests sollen 44.000 Personen ihr Testergebnis noch nicht bekommen haben - darunter auch 908 positiv getestete Personen, die möglicherweise bundesweit andere Menschen anstecken konnten. Die positiven Testergebnisse sollen heute im Laufe des Tages per Telefon übermittelt werden. 

Söder besorgt angesichts der aktuellen Situation

Söder warnte vor bundesweit steigenden Fallzahlen: "Wenn wir nicht aufpassen, stehen wir in einigen Wochen vor einer ganz schwierigen Situation." Es werde in den kommenden Wochen bei der Rückkehr von Urlaubern oder dem Schulstart noch viele Probleme geben: "Wer glaubt, dass Corona ausgesessen und vorbei ist, der wird sich getäuscht sehen."