29.01.2020 | Bayernreporter Kurioser Einsatz: Münchner Polizei verhaftet Star-Wars-Spielzeug

30 Polizisten und Sprengstoffexperten eilten zum Stachus in München. Der Sicherheitsdienst hatte wegen eines Roboters Alarm geschlagen. Der erwies sich als Spielzeug aus der Star-Wars-Serie.

Die Stachus-Passagen in München.

Der Sicherheitsdienst alarmierte die Polizei: Am Stachus im München war im Untergeschoss ein rund 30 Zentimeter großer Roboter unterwegs – wieder und wieder fuhr er gegen die Wand. Wem er gehörte, war unklar. 

Verdächtiger Gegenstand ist Spielzeugroboter

30 Beamten und Sprengstoffexperten sperrten den Bereich um den Roboter ab und verkleinerten dessen Bewegungsraum. Dann Entwarnung durch die Sprengstoffexperten: Von dem Gerät ging keine Gefahr aus. Es handelte sich um ein ferngesteuertes Spielzeug – den Droiden „D-O“ aus der Serie Star Wars. Jemand hatte ihn wohl verloren. Der kleine Roboter befindet sich nun im Fundbüro.