27.01.2020 | Bayernreporter Öffentliche Trauerfeier für „Rosenheim-Cop“ Joseph Hannesschläger

Vergangene Woche starb der bayerische Schauspieler Joseph Hannesschläger an Krebs. Die Fans kennen ihn als Kommissar Korbinian Hofer aus der Serie „Die Rosenheim-Cops“. Bei einer öffentlichen Trauerfeier in München nahmen nun hunderte Menschen Abschied.

  • Trauer um „Rosenheim-Cop“: Am Montag (27.01.) fand für den verstorbenen Schauspieler Joseph Hannesschläger eine öffentliche Trauerfeier statt.

    Trauer um „Rosenheim-Cop“: Am Montag (27.01.) fand für den verstorbenen Schauspieler Joseph Hannesschläger eine öffentliche Trauerfeier statt.

    Foto: Ursula Düren/dpa
  • Hunderte Menschen kamen zur Trauerhalle des Kremtatoriums am Münchner Ostfriedhof.

    Hunderte Menschen kamen zur Trauerhalle des Kremtatoriums am Münchner Ostfriedhof.

    Foto: Ursula Düren/dpa
  • Vor der Trauerhalle auf dem Ostfriedhof hatten sich viele Fans versammelt, die die Feier über Lautsprecher verfolgten.

    Vor der Trauerhalle auf dem Ostfriedhof hatten sich viele Fans versammelt, die die Feier über Lautsprecher verfolgten.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • Robert Kopp, der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, kam ebenfalls zur Trauerfeier.

    Robert Kopp, der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, kam ebenfalls zur Trauerfeier.

    Foto: Ursula Düren/dpa
  • Mit bewegenden Worten haben sich Angehörige, Freunde und Fans von Hannesschläger verabschiedet.

    Mit bewegenden Worten haben sich Angehörige, Freunde und Fans von Hannesschläger verabschiedet.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • „Ich weiß, dass du entspannt und friedlich, gelegentlich sogar heiter, für immer eingeschlafen bist. Lieber Joseph, danke für alles“, sagte Münchens früherer SPD-Oberbürgermeister Christian Ude.

    „Ich weiß, dass du entspannt und friedlich, gelegentlich sogar heiter, für immer eingeschlafen bist. Lieber Joseph, danke für alles“, sagte Münchens früherer SPD-Oberbürgermeister Christian Ude.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • Unter den Gästen der Trauerfeier waren auch viele Schauspieler, vor allem aus der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“, in der Hannesschläger als Kommissars Korbinian Hofer aufgetreten war.

    Unter den Gästen der Trauerfeier waren auch viele Schauspieler, vor allem aus der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“, in der Hannesschläger als Kommissars Korbinian Hofer aufgetreten war.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • Hannesschlägers Kollegen ließen zum Abschied einen großen Kranz binden.

    Hannesschlägers Kollegen ließen zum Abschied einen großen Kranz binden.

    Foto: Ursula Düren/dpa
  • Hannesschläger war nach einer schweren Krebserkrankung mit nur 57 Jahren gestorben.

    Hannesschläger war nach einer schweren Krebserkrankung mit nur 57 Jahren gestorben.

    Foto: ANTENNE BAYERN

Unzählige Freunde, Fans und Weggefährten haben sich heute auf dem Ostfriedhof in München versammelt. Gemeinsam trauerten sie um den beliebten bayerischen Schauspieler Joseph Hannesschläger. Er war 20. Januar 2020 im Alter von 57 Jahren an Krebs verstorben.

Die meisten kannten Hannesschläger als Kommissar Korbinian Hofer aus der beliebten ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“. Seit der ersten Folge im Jahr 2002 war Hannesschläger Teil der Crew und das prominenteste Gesicht der Serie. 

Bewegender Abschied

Es war einer von Hannesschlägers letzten Wünschen: eine öffentliche Trauerfeier. Damit wollte er seinen Fans danken – die hatten nach dem Bekanntwerden seiner Krebserkrankung großen Anteil an seinem Schicksal genommen. Sie konnten sich in Kondolenzbücher eintragen. Münchens Ex-Oberbürgermeister Christian Ude sowie Hannesschlägers Schauspielkollegen Max Müller und Alexander Duda hielten bewegende Reden. "Ich weiß, dass du entspannt und friedlich, gelegentlich sogar heiter, für immer eingeschlafen bist. Lieber Joseph, danke für alles", sagte Ude.

Was auffiel: Bei der Feier lagen nur wenig Blumen und Kränze. Der Verstorbene hatte sich stattdessen ausdrücklich Spenden an der Verein Mukoviszidose gewünscht.