12.08.2020 | Bayernreporter Versuchter Brandanschlag auf Bundesagentur für Arbeit: Zeugen gesucht

Am Sonntagmorgen (02.08.2020) verübten Unbekannte einen Brandanschlag auf die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Die Polizei sucht Zeugen.

Am frühen Sonntagmorgen (02.08.2020) verübten unbekannte Täter im Nürnberger Stadtteil Ludwigsfeld einen Brandanschlag auf die Bundesagentur für Arbeit. Die Polizei sucht nun Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Zwei unbekannte Personen sollen am Sonntagmorgen zwischen 3 und 6 Uhr am Gebäude der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg in der Regensburger Straße einen Brandsatz angebracht haben. Der Brandanschlag scheiterte aus unbekannten Gründen und das Gebäude wurde nicht in Brand gesetzt.  Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

So werden die mutmaßlichen Täter beschrieben

Die Polizei sucht in diesem Aufruf Zeugen, die am 02. August etwas verdächtiges bemerkt haben. Die zwei unbekannten Personen, werden wie folgt beschrieben:

  • dunkle, lange Hosen
  • beide Personen trugen Rucksäcke
  • eine Person, war vermutlich weiblich mit Brille - hatte die Haare zu einem Dutt geschnürt und eine Jacke umgehängt

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem KDD Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.