06.08.2020 | Bayernreporter Vierbeiniger Schwarzfahrer: Hund Bello von Polizei im Zug aufgegriffen

Die Bundespolizei musste sich am Nürnberger Hauptbahnhof um einen ungewöhnlichen Schwarzfahrer kümmern.

Foto: Bundespolizei Nürnberg

Die Nürnberger Bundespolizei hat sich am Mittwoch (5. August) um einen besonderen „Schwarzfahrer“ kümmern müssen. 

Am Vormittag hatte ein Zugbegleiter in einem Zug von Simmelsdorf–Hüttenbach nach Nürnberg einen herrenlosen Vierbeiner entdeckt und die Bundespolizei informiert. Diese nahm den allein reisenden Hund am Hauptbahnhof Nürnberg in Empfang. 

Hund mittlerweile im Tierheim

Nach Aussagen der Zugbegleiter soll der schwarz-weiß gefleckte Hund vermutlich am Haltepunkt Speikern alleine, ohne Herrchen in die Regionalbahn eingestiegen sein. Die Beamten brachten den zutraulichen Vierbeiner in die Dienststelle. Die Besitzerin hat sich inzwischen gemeldet - da ist Bello sicher glücklich ;)