03.06.2020 | Deutschland Beschlossen: Corona-Milliardenhilfen für Familien, Verbraucher & Unternehmen

Die Spitzen der Koalition haben seit gestern Nachmittag über ein milliardenschweres Corona-Hilfspaket beraten. Jetzt konnte eine Einigung erzielt werden. Wir haben für euch die Beschlüsse im Überblick.

Die Beschlüsse stehen fest. Gute Nachrichten für Familien, Verbraucher, Unternehmen & mehr.

Nach 21 Stunden andauernden Beratungen haben sich die Spitzen der Großen Koalition auf ein Corona-Hilfspaket in Höhe von 130 Milliarden Euro geeinigt. In diesem hat sich die Regierung auf finanzielle Unterstützungen für Privatpersonen, Kommunen und dem Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft geeinigt. 

Wir geben euch einen Überblick über die getroffenen Maßnahmen. 

Die wichtigsten Punkte:

  • Vom 1. Juli an bis zum 31. Dezember 2020 wird die Mehrwertssteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt. Der Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent sinkt auf 5 Prozent.
  • Pro Kind werden einmalig 300 Euro gezahlt, um die Kaufkraft anzuregen - der Zuschuss wird mit dem Kindergeld ausgezahlt
  • Die Sozialversicherungsbeiträge sollen 2021 maximal 40 Prozent betragen
  • Für von der Krise betroffene Unternehmen wurden Überbrückungshilfen im Umfang von maximal 25 Milliarden Euro beschlossen
  • Stromkosten sollen sinken - die EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom-Anlagen wird ab 2021 über Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt abgesenkt
  • Eine Innovationsprämie in Höhe von 50 Milliarden Euro - dabei sollen die staatlichen Förderungen für Elektro- und Hybridautos verdoppelt werden und die Zahl der Ladesäulen ausgebaut werden
  • Für Verbrennerfahrzeuge wird es keine extra Kaufprämie geben
  • Die Kommunen sollen entlastet werden, zum Beispiel durch den Ausgleich der Gewerbesteuerausfälle

Mehr dazu: