15.04.2019 | Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" 2019 - Frühjahr Altfettrecycling Lesch in Mittelfranken: Aus altem Fett wird Bio-Diesel

Altes Fett zu Hause sammeln und damit Gutes tun? Dieses Konzept hat eine mittelfränkische Firma an den Start gebracht: Altfettrecycling Lesch recyclet gebrauchtes Speisefett und Speiseöl - bisher nur im großen Rahmen von Gaststätten und Co. Ab sofort aber auch von Privathaushalten!

So sehen die Sammelautomaten aus. Hier kann man leere Flaschen mitnehmen und volle wieder abgeben.

Die Altfettrecycling-Firma Lesch aus Thalmässing in Mittelfranken geht neue Wege, um an ihr Fett zu kommen. Seit mehr als 30 Jahren schon sind die Transporter des Unternehmens in ganz Süddeutschland unterwegs, um Altfett aus Imbissen, Restaurant- und Großküchen abzuholen. Doch auch in unseren Küchen zuhause bleibt Fett oder Öl übrig. Zu oft landet es im Klo. In einem Pilotprojekt hat Lesch in Fürth, Erlangen und im südlichen Landkreis Roth deshalb Sammelautomaten aufgestellt.

Unter dem Motto -  "Jeder Tropfen zählt" - können Anwohner ihr Altfett in grünen Schraubflaschen sammeln.Rund 1,2 Liter passen rein. Die Behälter sind hitzebeständig und die Öffnung oben ist besonders groß, damit man Fett direkt aus der Pfanne einfüllen kann“, so Projektleiter Hubert Zenk. Ist die Flasche voll, kann man sie an einem der leuchtend grünen Automaten gegen eine neue leere Flasche eintauschen. Die Firma Lesch reinigt das alte Fett und Öl und bereitet es zu Bio-Diesel auf. Aus dem Inhalt einer Flasche Altfett könne so viel Kraftstoff gewonnen werden, dass ein Auto zwanzig Kilometer damit fahren kann, erzählt Zenk stolz.

Und das sind die Flaschen, in die ihr euer altes Fett daheim füllen könnt.

Das ist nachhaltig, vor allem aber landet das alte Fett nicht in der Kanalisation, wo es erhärtet und große Klumpen bilden kann. Den Kommunen bereitet die Reinigung der Rohre viel Arbeit und verursacht vor allem auch hohe Kosten. „Und das wollen wir doch eigentlich alle vermeiden“, so Zenk. Schon jetzt müssten wir unser altes Fett eigentlich auf dem nächsten Wertstoffhof abgeben. Doch das tun die wenigsten.

Der Modellversuch wird zur Hälfte von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt getragen und läuft noch ein knappes Jahr. Er soll zeigen, wie die Altfett-Automaten von den Verbrauchern angenommen werden. Schon jetzt liegen die gesammelten Mengen über den Erwartungen. Zenk hofft, dass es nach der Testphase weitergeht und er noch viele Automaten in weiteren Kommunen aufstellen kann.

Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria":

Bayern ist ein großartiges Land. Das schönste Bundesland der Welt. Und, hier leben auch ganz viele schlaue und geschäftstüchtige Menschen. Unsere Serie "Made in Bavaria" stellt jeden Tag auf ANTENNE BAYERN und hier auf antenne.de Erfolgsgeschichten vor - eben made in bavaria

Zurück zur Übersicht