Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 28.07.21, 20:30 Uhr


Heute Nacht zunehmend trocken, teilweise klar. Am Donnerstag Sonne und Wolken, meist trocken.

Wetter- und Warnlage:
Ein Keil des Azorenhochs bestimmt am Donnerstag das Wetter in Bayern. Dabei strömt von Westen etwas trockenere Luft ein, einzig an den Alpen halten sich Reste feuchtwarmer Luft. In den nächsten 24 Stunden wird kein warnwürdiges Wetter erwartet.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Donnerstag im Berchtesgadener Land anfangs noch Regen, in Franken einzelne Schauer. Später überall trocken und teils wolkig, teils klar. Streckenweise Nebel. Frühwerte 16 bis 11 Grad.

Am Donnerstag freundlicher Mix aus Sonne und einigen Quellwolken. Am Vormittag an den nördlichen Mittelgebirgen, am Nachmittag in Alpennähe geringes Schauerrisiko. An Rhön und Frankenwald 21, sonst 23 bis 28 Grad mit den höheren Werten an der unteren Donau. Mäßiger, in Nordbayern zum Teil stark böiger Wind aus Südwest bis West. In der Nacht zum Freitag locker, im Süden später zunehmend stark bewölkt. Dort in der zweiten Nachthälfte gebietsweise schauerartiger Regen. Tiefsttemperatur 16 bis 11, im nördlichen Franken örtlich 8 Grad.

Am Freitag teils sonnig, teils wolkig. Im Tagesverlauf vor allem in der Südhälfte zum Teil kräftige Gewitter. Höchstwerte 24 bis 29 Grad. Mäßiger bis frischer, in Böen gebietsweise starker Wind aus Südwest bis West. Bei Gewittern Gefahr schwerer Sturmböen. In der Nacht zum Samstag nach Süden hin weitere schauerartige Regenfälle und einzelne Gewitter, im nördlichen Franken dagegen trocken und vermehrt Auflockerungen. Tiefstwerte 17 bis 13 Grad.

Am Samstag insgesamt mehr Wolken, zwischendurch aber auch Sonne. Speziell im Süden im Tagesverlauf erneut Schauer und Gewitter. Mit maximal 21 bis 26 Grad etwas weniger warm. Mäßiger, bei Gewittern in Böen starker bis stürmischer Westwind. In der zum Sonntag von Südwesten schauerartiger, vereinzelt gewittriger Regen, etwa bis zur Alb nordwärts ausgreifend. Abkühlung auf 15 bis 10 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Ehmann