Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 09.12.22, 04:30 Uhr


Heute Früh örtlich Nebel und Glätte, im Tagesverlauf vor allem im Westen zeitweise leichter Schneefall, gebietsweise Dauerfrost.

Wetter- und Warnlage:
Während von Nordwesten her kalte Meeresluft polaren Ursprungs nach Bayern geführt wird, gelangt der Süden unter Einfluss eines Tiefs im südlichen Alpenraum. FROST/GLÄTTE: Heute Früh und Vormittag verbreitet leichter Frost. Vor allem im Norden Frankens örtlich Glätte durch überfrierende Nässe, gefrierenden Nebel oder geringen Schnee. Tagesüber besonders in Mittelgebirgslagen aber auch an den Alpen und im Vorland häufig leichter Dauerfrost. Dabei stellenweise Glätte durch gefrierende Nässe oder geringen Schnee wahrscheinlich. SCHNEE: Heute bis zum Abend vor allen in Schwaben, dem westl. Oberbayern sowie im südlichen Mittelfranken gebietsweise 1 bis 3 cm Neuschnee. NEBEL: Heute Früh örtlich Nebel mit Sichtweite unter 150 m. WIND: Auf hohen Alpengipfeln anfangs noch Sturm-, zeitweise auch schwere Sturmböen zwischen 85 und 95 km/h aus Südwest.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Früh und im weiteren Tagesverlauf bei starker Bewölkung vor allem in den westlichen Regionen zeitweise leichter Schneefall. Am östlichen Alpenrand leicht föhnig, auch im nördlichen Franken Wolkenlücken. Höchstwerte zwischen -1 und +3 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordostwind. In der Nacht zum Samstag oft trüb und gebietsweise etwas Schnee samt Glätte. Örtlich auch Nebel. Minima zwischen 0 und -4 Grad, nur am Bodensee frostfrei.

Am Samstag bedeckt, zum Teil auch trüb, zunächst aber nur hie und da leichter Schneefall. Am Nachmittag an den Alpen und im Vorland vermehrt auch stärkerer Schneefall, dabei erhöhte Glättegefahr. Höchsttemperatur -2 bis +2 Grad. Mäßiger, in Böen auch frischer Wind um Nord. In der Nacht zum Sonntag weitere Schneefälle mit Schwerpunkt zwischen Alpen und Bayerwald. In Franken Wolkenlücken und nur einzelne Schneeschauer. Bei Tiefsttemperaturen zwischen -1 und -6 Grad verbreitet Glätte.

Am Sonntag oft stark bewölkt, gelegentlich aber auch Auflockerungen. Im Tagesverlauf einige Schneeschauer, dabei Glätte! Maxima -4 bis +1 Grad. Mäßiger, besonders im Alpenvorland auch frischer Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Montag bei wechselnder bis starker Bewölkung weiterhin Schneeschauer. Temperaturrückgang auf -3 bis -8, bei Aufklaren in Alpentälern bis -10 Grad. Verbreitet Glätte durch Schnee und Eis.

Am Montag meist stark bewölkt, gebietsweise leichter Schneefall. Temperaturanstieg auf -5 bis 0 Grad. Mäßiger, teilweise stark böiger Westwind. In der Nacht zum Dienstag zunehmend seltener werdende Schneefälle. Gebietsweise Auflockerungen, zeitweise auch klar. Minima -3 bis -8, in Alpentälern bis -10 Grad. Gebietsweise Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Gerhard Müller